Dienstag, 24. Februar 2015

Crochet Love Story

Valentinstag ist zwar vorbei, aber ein bisschen Zeit für Romantik muss trotzdem noch bleiben.
Alles begann letzten Sonntag, mit einem Anruf von einer mir unbekannten Nummer. Gar nicht unbekannt war allerdings die Stimme, die sich hinter dieser Nummer verbarg und nach ein bisschen Smalltalk ging es gleich zur Sache: Gewünscht war ein Geschenk für eine Dame, die gern tanzt, bevorzugt lateinamerikanische Tänze, wenn ich das richtig verstanden habe.

Also, Computer an, Inspiration geholt, ein bisschen Kritzi-Kratzi in meinem Auftragsbuch, und schon konnte es losgehen.
O-Ton vom Schwesterlein: "Wenn man sich deine Zeichnungen so ansieht, ist es eigentlich erstaunlich, dass da am Ende doch immer noch was draus wird...."
Den restlichen Sonntag verbrachte ich also zum größten Teil mit Häkeln, und ich habe ausnahmsweise sogar mal ein paar einzelne Arbeitsschritte festgehalten:


Ein paar Stunden später war es dann so weit, und ein junger Herr im feschen Anzug war ausgehfertig:


Er ist ein klein wenig aufgeregt, denn er hat sich mit seiner Herzdame zum Tanzen verabredet. Aber noch darf er sich entspannt zurücklehnen, während er auf seine Liebste wartet:


Denn die ist nicht weniger aufgeregt als er selbst, und dementsprechend anspruchsvoll, was ihr Aussehen angeht. Immerhin soll an diesem Abend alles perfekt sein. Zuerst hat sie an ihrem Ausschnitt herumgenörgelt: "Hey, ich gehe zum Tanzen und nicht zum Skifahren. Kein Grund, mir einen Rollkragenpulli anzuziehen." Also noch mal von vorn...
Dann war sie mit ihrer Frisur unzufrieden. "So kann ich nicht aus dem Haus", jammerte sie, und ich musste ihr Recht geben. Am Ende haben wir uns auf einen klassischen Dutt mit Blume im Haar geeinigt, mit dem wir beide gut leben konnten. Nun aber nichts wie los!

Das lange Warten hat sich gelohnt. Er ist ganz hin und weg, und auch sie strahlt übers ganze Gesicht
 Zu heißen Rythmen tanzen die beiden die ganze Nacht....



Und sie tanzen einen Tango.... dum dumdidum

Bis die Musik schließlich etwas langsamer wird, und die beiden sich endlich ein wenig näher kommen...



Wenn das nicht nach einem Happy End aussieht?

Kommentare:

  1. WOOOOWWWW!
    Die sind aber spitze! Voll super gemacht! Die können sich ja toll bewegen. Stehen die auch von alleine? Tolle Idee mit den Pfeifenputzern, das muss ich gleich mal auf meinem Blog weiterteilen :)

    AntwortenLöschen
  2. Nein leider, ganz von alleine stehen sie nicht, aber ich hab es geschafft, sie so anzulehnen, dass das fast nicht auffällt. Und bei einem oder zwei Fotos habe ich mit einer Stecknadel nachgeholfen. Aber abgesehen davon sind die Pfeifenputzer hier echt Gold wert. ;-) Und ja, gerne teilen, freu mich!

    AntwortenLöschen