Dienstag, 1. Oktober 2013

Son of Gimli

Achtung, es könnte hier unter Umständen gleich mal unangenehm riechen, denn ohne mich selbst in den Himmel loben zu wollen, muss ich doch sagen, dass mir hier ein kleines Kunstwerk gelungen ist:


Die Haare, der Bart, der Helm, die AXT !!!! Ich bin wirklich sehr zufrieden mit mir!
Der Auftrag war: Häkle einen Gimli; meine Antwort: Ich kann´s ja mal versuchen.
Ich hab mir gefühlte tausend Bilder von Gimli im Netz angesehen, um möglichst viel charakteristisches nachhäkeln zu können (ich hab ihm sogar Zöpfe in den Bart geflochten, die am Foto schwer zu erkennen sind), aber so begeistert ich auch vom Endergebnis meines Werkes bin, ich finde für Gimli sieht er ein bisschen zu jung aus. Also nenne ich ihn einfach "Son of Gimli" und bin gespannt, was der Auftraggeber dazu sagen wird.
Um ganz  ehrlich zu sein, mir blutet ja fast ein wenig das Herz beim Gedanken daran, diesen Wicht aus den Händen zu geben, noch dazu wo ich mir sicher bin, dass es der einzige seiner Art bleiben wird.

Übrigens, auch Zwerge kämpfen kurz nach dem Aufstehen  mit widerspenstigen Haaren ;-)



Kommentare:

  1. Sau-sau-saucool geworden!!! (Und irgendwie richtig sympathisch, wo er nicht ganz so griesgrämig dreinschaut...)
    CHAPEAU ♥

    Schreibst du eigentlich immer mit, wenn du so ein Figürchen "aus der Hüfte" häkelst oder musst du beim nächsten Mal genau so überlegen, wie du es machst?

    AntwortenLöschen
  2. Mittlerweile bin ich schlau genug, mitzuschreiben, was ich da eigentlich mache, aber es hat ein bisschen gedauert, die ersten paar Figürchen hab ich tatsächlich jedes Mal mehr oder weniger neu erfunden... ;-)
    Und danke, danke, lobende Kommentare sind doch immer wieder Balsam für die Seele! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Reboka,
    wenn Du das mitgeschrieben hast, könnte ich bitte, bitte die Anleitung dazu haben? Ich hab hier nen absoluten Fan, der demnächst Geburtstag hat, den würde ich soooo gern überraschen! So ein niedliches Figürchen...*freu*...LG, Anita

    AntwortenLöschen